Kaninchen- spielzeug

Kaninchen brauchen genauso Beschäftigung wie andere Tiere auch, denn auch Kaninchen sind wie ich finde recht inteligente Tiere, die sich schrecklich langweilen können, wenn man ihnen diesbezüglich nicht genug Aufmerksamkeit schenkt, manche Tiere reagieren mit Agressionwn oder Zerstörungswut. Hier ein paar Dinge die da vielleicht vorbeugen können.

Raschelbox:

Eine Pappkiste gefüllt mit Zeitungsschnippsel (die Tageszeitung einmal durch den Aktenvernichter jagen),ein Einstiegsloch in die Seite schneiden und als Buddelkiste hinstellen, ein Paar Leckerchen darin verstecken und das Kaninchen einfach mal buddeln lassen.

Knall-BonBon mal anders:

Eine leere Toilettenpapierrolle mit Heu und getrockneten Leckerchen füllen, in unbedrucktem Küchenpapier einschlagen und zu einem Bon-Bon formen, die Enden einfach zudrehen.

Luffa Spielzeug

Luffa ist ein Naturproduckt, es wird in vielen Zoohandlungen angeboten, in verschiedenen Farben und Formen. Kaninchen und co. können nach Herzenslust drauf herum nagen.

Snack-Ball

Eine tolle Sache um unsere Kleinen ein bisschen zu fordern. Erstmal das richtige Leckerchen drin geht es schon los.

Rasselball

Es gibt Bälle, in denen eine Rassel eingefasst ist, manche Kaninchen brauchen eine Zeit bis sie sich daran trauen, bei anderen siegt schon nach kurzem anschnuppern die Neugier, die Hülle ist meist aus Stroh und kann bedenkenlos angeknabbert werden, aber Vorsicht bei dem Rasselkern.

Dieses Spielzeug ist eher was für die kontrollierte Spielstunde.

 

 

 

Ihr könnt auch ganz einfach Kaninchenspielzeug selber herstellen, der Vorteil, ihr könnt das Spielzeug auf die Größe eures Tieres abstimmen. Wenn ihr Interesse habt, klickt einfach auf die unten stehende Möhre, hier kommt ihr zu den Anleitungen.

                                                                                       


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!